Donnerstag, 12. Oktober 2017

3 Super schnelle und super einfache Tips für Halloween - Süsses und Saures


Uhhh, Halloween. Es naht. Unweigerlich. Speziell die Amerikaner sie lieben Halloween nicht nur, sie sind verrückt danach. Für die Kinder, die von Haus zu Haus ziehen, und mit Trick und Treat die Erwachsenen zur Herausgabe möglichst vieler Süssigkeiten zwingen, werden Kiloweise Halloween Süssigkeiten eingekauft und direkt bei der Haustür bereit gestellt.


Sie sind erfahrene Profis darin, Halloween ausgiebig und detailverliebt in allen Facetten zu feiern. Das beginnt bei der Auswahl der Kostüme und des Makeups, der Dekoration im Haus. Und am besten auch noch vor dem Haus. Und das Essen und die Getränke müssen selbstverständlich auch dem Halloween Thema gerecht werden. Es geht doch auch irgendwie immer darum: Wer schmeisst die beste, gruseligste Party.

Wer wissen will wie Kinder reagieren, wenn man ihnen ihre Halloween-Beute wegnimmt, der sollte sich mal auf Youtube durch diese Videos klicken:
Jimmy Kimmel - I ate all your Halloween candy.

Hach, die Amis! Sehr lustig !!!

Noch vor ein paar Jahren, in unseren Breitengraden, war Halloween in Familien- und Freundeskreisen ein leidenschaftlich umstrittenes Thema. Entweder man liebte oder man hasste es. Alle Verkleidungs-, Party- und Dekoaffinen Leute fandens toll und hatten Spaß. Die anderen sahen es als einen ganz normal Tag wie jeden anderen, nur mit der zusätzlichen Gefahr verkleideter Kinder vor der Haustür.

Mittlerweile habe ich den  Eindruck, dass sich das etwas geändert hat. Die Diskussionen wurden leiser und etwas weniger emotional. Es gibt zwar noch immer diese zwei Sichtweisen, aber beide Seiten haben sich damit abgefunden, dass es eben auch die jeweils andere Seite gibt. Halloween ist wohl gekommen um zu bleiben. Halloween ist da. Und man kommt auch irgendwie nicht daran vorbei. Halloween hat sich sozusagen breitgemacht und sich seinen Platz ersessen.

Wenn ihr ein paar Deko Inspirationen für Eure Halloween Party sucht, dann schaut doch mal auf meiner Pinterest Pinnwand für Halloween vorbei:
https://www.pinterest.at/idorismag/halloween-diy-bastel-ideen/

Letztes Jahr hab ich fast übersehen, dass Halloween vor der Tür steht, und hab deshalb 4 Last Minute Ideen rausgehauen. Falls ihr das nachlesen möchtet, hier entlang: http://idorismag.blogspot.co.at/2016/10/halloween-last-minute-ideas.html

  1) Bananen Mumien:


1 Blätterteigrolle
8 Bananen
16 Stück Rosinen / getrocknete Cranberries od. Gojibeeren / Schokodrops / Nelken

Optional: Marmelade zum Bestreichen.

Die Blätterteigrolle in Streifen schneiden, entlang der schmäleren Seite.


Die Bananen schälen.

Die Bananen mit den Teigstreifen umwickeln, so dass sich ein schönes Mumienmuster ergibt. Etwas freien Platz für die Augen lassen.


Mit einem Stäbchen oder Messer Löcher für die Augen vorbohren. Die Rosinen in die Augenhöhlen stecken.


Optional: Mit (roter) Marmelade, eventuell mit etwas Wasser oder Pflanzenmilch vermischt, bestreichen.

Bei 190° im Ofen für 15 Minuten backen.

2) Pizza Mumien (15 Stück) und ihre Körperteile:



1 Rolle Pizzateig
200ml passierte Tomaten
1/4 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1 Prise Zucker
2 TL (italienische) Kräutermischung
1 Zehe Knoblauch (frisch oder eingelegt)
4 Scheiben veganer Käse
15 Stück Oliven (ohne Kerne)


Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer, Zucker und der Kräutermischung verrühren. Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse auch zur Tomatensausse geben und verrühren.

Mit einem runden Austecher, oder einem Glas, aus dem Teig Kreise ausstechen. Ich habe ein Glas verwendet mit einem Randdurchmesser von 5cm.

Die Tomatensausse großzügig auf dem Teig verteilen.

Die Oliven in Scheiben schneiden, und als Augen der Mumien, auf die Teigkreise verteilen.

Den veganen Käse in Streifen schneiden. Und auf die runden Pizza Mumien legen, so dass sich ein schönes kreuz und quer Muster ergibt. Die Länge der Streifen könnt ihr beliebig anpassen.


Die Teigreste könnt ihr noch mit restlicher Tomatensauce bestreichen. Etwas ineinander verdrehen, so
dass sie an Mumien Körperteile erinnern.

Bei 190° für 10 bis 12 Minuten im Ofen backen (Packungsanleitung beachten).

3) Fingerfood mit Dip oder getrocknete Hexenfinger im Blätterteigmantel und eitrigem Dip:


14 Stück Snack Karotten, oder kleine, kurze Karotten
1 Rolle Blätterteig

400g Sojajoghurt, ungesüßt
1 TL Salz (oder ein bisschen mehr: nach eigenem Geschmack abschmecken!)
1 TL Pfeffer
1 TL Currypulver
optional: 2 Knoblauchzehen

Die Karotten waschen.

Die Karotten in Salzwasser kochen (nicht zu weich).

Den Blätterteig in dünne Streifen schneiden (entlang der schmaleren Seite).

Die Karotten vom dickeren zum dünneren mit jeweils einem Blätterteigstreifen umwickeln.



Bei 190° Grad im Ofen für ca. 12 Minuten backen (auch die Packungsanleitung beachten).

Das pflanzliche Joghurt mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Currypulver verrühren. Die Knoblauchzehen schälen und den inneren grünen Strunk entfernen. Und durch eine Knoblauchpresse ins Joghurt pressen. Alles nochmal miteinander verrühren.


---------------------------------------------------------------------

Das könnte dir auch gefallen:

Der perfekte Frühstückssmoothie: Für den optimalen Start in den Tag
Kleine Bananen Erdbeer Köstlichkeiten
Fluffige, süße Erdbeer Mini Küchlein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen